Gute Nachrichten für Stromkunden der Stadtwerke Fröndenberg Wickede:

Strompreise sinken zum 1. Juli 2022
unternehmen_megafon_fl55585937.jpg

Zurück zur Übersicht 2022

20. Juni 2022

Gute Nachrichten für Stromkunden der Stadtwerke Fröndenberg Wickede:

  • Strompreise sinken zum 1. Juli 2022

Fröndenberg/Wickede. Die Bundesregierung hat beschlossen, die Umlage zur Förderung der Energieerzeugung aus erneuerbaren Energien (EEG-Umlage) zum 1. Juli abzuschaffen. Den damit verbundenen Preisvorteil werden wir vollständig an unsere Stromkunden weitergeben.

Wir senken am 1. Juli 2022 die gültigen Arbeitspreise um 3,723 Cent pro Kilowattstunde netto (4,43 Cent pro Kilowattstunde inklusive Mehrwertsteuer) – also entsprechend der EEG-Umlage. Der Grundpreis ist davon unabhängig und ändert sich nicht.

Für einen Haushaltskunden mit einem durchschnittlichen Stromverbrauch von 2.800 kWh/Jahr bedeutet das eine Ersparnis von 124,04 Euro pro Jahr.

Was müssen Sie tun? Nichts, wir kümmern uns um alles. Die Umstellung des Verbrauchspreises erfolgt automatisch. In Ihrer nächsten Jahresverbrauchsabrechnung wird eine Verbrauchsabgrenzung zum 30. Juni 2022 vorgenommen. Dafür erfolgt eine rechnerische Ermittlung des Zählerstands durch unser Abrechnungssystem auf Basis Ihres bisherigen Verbrauchs. Alternativ können Sie uns auch eine Ablesung vom 30. Juni 2022 übermitteln. Am bequemsten ist dies online über unser Kundenportal oder ohne Registrierung über unsere Homepage möglich.

Über die Stadtwerke Fröndenberg Wickede GmbH

Die Stadtwerke Fröndenberg Wickede GmbH sind entstanden aus der im Jahr 2020 erfolgten Verschmelzung der beiden benachbarten Kommunalversorger Gemeindewerke Wickede (Ruhr) GmbH auf die Stadtwerke Fröndenberg GmbH. Das neue Gemeinschaftsunternehmen steht im Eigentum der Stadt Fröndenberg und der Gemeinde Wickede (Ruhr). Mit 120 Mitarbeitern und Umsatzerlösen in der Größenordnung von 40 Millionen € sollen einerseits die im Eigentum stehenden Versorgungsnetze für Strom, Erdgas und Trinkwasser gepflegt und ausgebaut, andererseits aber auch ein preisgünstiges und zuverlässiges Versorgungsangebot für die Bürgerinnen und Bürger, die Gewerbebetriebe und die Landwirtschaft mit den Medien Strom, Erdgas und Trinkwasser sichergestellt werden. Als Gemeinschaftsunternehmen sieht man bessere Chancen im Wettbewerb des Energiemarktes zu bestehen, kann mehr Dienstleistungen anbieten und gleichzeitig auch Investitionen in regenerative Strom- und Wärmeerzeugung vornehmen. Erzielte Überschüsse sollen im Unternehmen oder auch über Gewinnausschüttungen in den Eigentümerkommunen vor Ort verbleiben, damit die lokalen Gewinne auch der Kommunalentwicklung vor Ort – und damit wieder allen Bürgerinnen und Bürgern aus Fröndenberg und Wickede (Ruhr) zu Gute kommen. Das Unternehmen betreibt mehrere Wasserkraftwerke am Flusslauf der mittleren Ruhr und hält auch Minderheitsbeteiligungen an einem GuD-Kraftwerk in Hamm-Uentrop und einem Offshore-Windpark vor Borkum in der Nordsee. Darüber hinaus bestehen Minderheitsbeteiligungen an der Trianel GmbH in Aachen und der Energiehandelsgesellschaft ehw in Münster. Gesellschaftsrechtliche Kooperationen im Bereich moderner Trinkwasseraufbereitung und einer gemeinsamen Netzleitzentrale bestehen mit den Stadtwerken Menden. Der Entstördienst ist zu erreichen unter 02373 759 759.

Ihre Fragen beantwortet gern:

Telefon 02373.759.0
stadtwerke@sfw-ruhr.de